Milchwerke Berchtesgadener Land begeistern

+
Das Bild zeigt den Minister Helmut Brunner mit (v. l.) Katharina Hausl, Patricia Schwachhofer, der Bayerischen Milchprinzessin Anna Weidinger und Julia Hofstätter.

Berlin  - Bayerische Spezialitäten sind auf der "Internationalen Grünen Woche" auch heuer wieder der große Renner. Mit von der Partie: Die Berchtesgadener Milchwerke.

Mit dabei in der neuen Bayernhalle unter dem Funkturm und immer von Besuchern umlagert: die Milchwerke Berchtesgadener Land Chiemgau eG. Auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner stattete dem Stand einen Besuch ab und half mit, die Werbetrommel für die Milchspezialitäten zu rühren. Als Belohnung gab es anschließend eine frische Schokoladenmilch für den Minister – als Stärkung für den anstrengenden Messerundgang.

Erstmals tritt der Freistaat auf der weltgrößten Ernährungsmesse mit einer eigenen Halle auf. Auf insgesamt 2 350 Quadratmetern rühren noch bis 29. Januar zahlreiche Aussteller, Musik- und Trachtengruppen die Werbetrommel für den Freistaat als Spezialitäten- und Urlaubsland. Zahlreiche Anbieter bekannter und weniger bekannter bayerischer Spezialitäten machen den Messegästen Lust auf Bayern.

Mit dabei sind heuer auch viele Hersteller ökologischer Produkte. Regionale Tourismusverbände und Anbietergemeinschaften von „Urlaub auf dem Bauernhof“ zeigen, was es in Bayern alles zu sehen und zu erleben gibt. Musik- und Trachtengruppen sowie traditionelle Handwerker führen vor, wie im Süden der Nation musiziert, getanzt, gefeiert und gearbeitet wird. Es gibt eine Schaubäckerei, eine ProBierBar, eine Milchbar, einen Hallertauer Hopfengarten und sogar einen fränkischen Weinberg. Der bayerische Auftritt ist die erste Großveranstaltung der Marketingagentur Bayern, die Brunner 2011 im Rahmen der Initiative „Aufbruch Bayern“ ins Leben gerufen hat.

Er soll den Absatz bayerischer Produkte voran und Urlaubsgäste auf den Geschmack zu bringen.

Pressemitteilung Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaftund Forsten

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser