Mauterfassungssystem im Test

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Ausgestattet mit teurer Technik testete die Firma Toll Collect GmbH, Betreiber des weltweit ersten satellitengestützten Mautsystems für Lastkraftwagen, in der Galileo Test- und Entwicklungsumgebung (GATE) in Berchtesgaden.

Berchtesgaden – Im Rahmen des DLR geförderten Projektes InCarITS werden die Auswirkungen von Interferenzsignalen auf Satellitennavigations-Empfänger untersucht und neuartige Methoden zur Erkennung und Unterdrückung von Interferenzeffekten erarbeitet.

Im Rahmen dieses Forschungsprojektes führte das Institut für Erdmessung und Navigation der Universität der Bundeswehr München kürzlich mehrtägige Tests in der Galileo Test- und Entwicklungsumgebung (GATE) in Berchtesgaden durch. Die Firma Toll Collect GmbH, Betreiber des weltweit ersten satellitengestützten Mautsystems für Lastkraftwagen, wurde eingeladen ebenfalls an der Testkampagne teilzunehmen.

In GATE wurde das innovative Mauterfassungssystem erstmalig unter Verwendung realistischer Galileo-Satellitensignale getestet. Darüber hinaus wurden die Fahrzeuggeräte auf Störsicherheit getestet. Hier konnte nachgewiesen werden, dass die Funktionalität der Geräte durch externe Störungen nicht beeinträchtigt wird. Die Erkenntnisse sind vor allem für künftig neu zu gestaltende Erfassungssysteme wichtig. Basierend auf derartigen Lösungen ist beispielsweise auch die Erhebung der Kraftfahrzeugsteuer oder Versicherungsprämien bezüglich der Menge und Art der Fahrzeugnutzung denkbar.

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser