Gedenken an langjährigen Oldtimer-Freund

+

Marktschellenberg - Wertungsprüfungen gab es während der Württembergischen Classic einige. Doch stach eine aus der Masse hervor, weil sie einem Verstorbenen gewidmet war.

Die Prüfung beim Marktschellenberger Unternehmen psm protech war einem speziellen Oldtimer-Freund gewidmet. Es wurde dort die Sonderprüfung zum „Hans-Peter Bunz Gedächtnispreis“ durchgeführt.

„Hans-Peter war ein guter Bekannter mit dem ich häufiger bei Rallyes unterwegs war“, sagt Thomas Schäfer, der Organisationsleiter der Württembergischen Classic. Bunz war ein begeisterter Fahrer und großer Liebhaber historischer Automobile. Einer, der gerne mitfuhr, seine Leidenschaft am Lenkrad lebte. Bis ihn ein Herzinfarkt ereilte, wie Irene Wagner, psm protech-Unternehmenschefin und Bunz‘ Lebensgefährtin erzählt: „Er ist während einer Rallye verstorben“.

Thomas Schäfer erinnert sich zurück: „Wir hatten bei Salz & Öl mitgemacht – und dort ist es dann passiert“. „Salz & Öl“ – das ist eine Oldtimer-Rallye-Veranstaltung im benachbarten Salzburg. „Ich wollte irgendwann einmal eine Gedächtnisfahrt veranstalten“, so Irene Wagner. Allerdings war der organisatorische Aufwand samt Erstellung eines Roadbooks zu aufwändig als Laie. Da kam es gelegen, dass sich die Württembergische Classic für Berchtesgaden ankündigen sollte. „Ich habe dann bei Thomas Schäfer angerufen und gefragt, ob wir was machen.“

Gesagt, getan, eine Wertungsprüfung (Geschicklichkeit) sollte am Firmengelände in Marktschellenberg umgesetzt werden. Alle Mitarbeiter und Kollegen aus der Umgebung wurden geladen. „Es war ein guter Erfolg, ich bin sehr zufrieden“, sagt Irene Wagner im Rückblick. Kleines Highlight: für die Teilnehmer gab es Fensterleder mit eingebrannter Lederhosen-Signatur, die Sieger erwartete ein Watzmann-Pokal. „Mit Sicherheit der schönste Pokal überhaupt“, freut sich Irene Wagner.

kp

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser