Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach archäologischem Fund in Marktschellenberg

Bauarbeiten an Stützmauer gestoppt

Rundbögen Marktschellenberg
+
Diese Rundbögen sind in Marktschellenberg gefunden worden.

Marktschellenberg: Etwa 200 Jahre alte Rundbögen sind an der alten Salzburger Straße gefunden worden. Das ruft Experten auf den Plan, die die antiken Steine erstmal untersuchen.

Auffällige Rundbögen legen die Mauersanierung unterhalb der alten Salzburger Straße in Marktschellenberg für etwa vier Wochen lahm. Wie das Portal Aktivnews berichtet, soll es sich um denkmalpflegerisch wertvolle Substanzen handeln.

Die gefundenen Rundbögen sollen nun vom Marktschellenberger Bautechniker Martin Wagner vermessen und untersucht werden. Wie es danach weitergeht, ist derzeit offen. Wenn alles gut läuft, kann die neue Stützmauer, die dringend notwendig ist, einfach vor die gefundenen Rundbögen gebaut werden.

Die alten Bauwerke stammen vermutlich aus den Jahren 1807 bis 1810. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich noch bis November andauern. Anwohner in Schaden müssen bis dahin über den Kaimhofweg ausweichen.

Aktivnews

Kommentare