Ein Lichtermeer zu Martins Ehr

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Landkreis - Mit bunten Laternen, Gesang und roten Bäckchen zogen viele Kinder anlässlich des Martinsfestes quer durch Marktschellenberg und Freilassing.

Martinszug in Marktschellenberg

Mit Inbrunst und Begeisterung sangen sie mit, die Kinder von Marktschellenberg beim diesjährigen Martinsumzug. Vom Pfarrhof durch die Gemeinde zur Kirche ging es, um dann den Gottesdienst zu feiern.

Die rund 70 Kinder marschierten mit ihren einmaligen selbst gebastelten Laternen, begleitet von vielen Eltern, hinter dem Heiligen Martin, der hoch zu Ross saß her. Ein Erlebnis für so manches Kind.

Martinszug in Marktschellenberg

Sankt-Martinsfest an der Freilassinger Grundschule

„Es leuchten die Laternen mit ihrem hellen Schein. Sankt Martin hoch zu Pferde, wir ziehen hintendrein.“ Zu Ehren des Heiligen Martin versammelten sich die Freilassinger Erstklässler mit ihren Eltern und Geschwistern im Pausenhof des Zentralschulhauses. Für die musikalische Einstimmung sorgten die Jungbläser der Freilassinger Stadtkapelle und der Schulchor unter Leitung von Maria Bauer. Der Vorlesetext mit verteilten Rollen erinnerte an die derzeit aktuelle Diskussion um die Umbenennung des traditionellen Festes in ein Sonne- Mond- und Sterne- Fest. Dabei wurde auf kindgemäße Weise entkräftet, das Martinsfest sei eine Zumutung für Kinder aus anderen Kulturkreisen und sollte deshalb von seinem christlichen Ursprung entbunden werden. In einträchtiger Harmonie und begleitet vom vielsprachigen Stimmengewirr der Erwachsenen zogen die Schulkinder jeglicher Weltreligionen hinter Ross und Reiterin her.

„Teilt nicht nur heut, ihr lieben Leut, rabimmel, rabammel, rabumm!“ Der bekannte Liedrefrain verweist auf das zeitlose Anliegen der Sankt-Martins-Legende. „Die Bedeutung von Teilen mit anderen und Spenden für Bedürftige ist auch ein wichtiges Lernziel der Freilassinger Grundschule“, darauf wies Schulleiter Josef Ametsbichler in seiner Begrüßung hin. So werde der Elternbeirat den Erlös des Martin-Festes in diesem Jahr den Kindern in der Asylbewerber-Unterkunft Ainring-Bruch zukommen lassen. Jedes Kind solle einen Einkaufsgutschein für ein Spielzeuggeschäft erhalten. Die Kinder in Bruch dürfen sich freuen, denn die frisch gebackenen Martinsgänse gingen weg wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln.

Martinsfest in Freilassing

aktivnews/nh

Zurück zur Übersicht: Marktschellenberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser