Gut versteckt und gut getextet: Noch ein Dugnacht-Scherz aufgetaucht

Kennen Sie schon den "Friedensberger Sumpf-Erlebnis-Pfad"?

+
Noch ein Dugnacht-Scherz aus Marktschellenberg
  • schließen

Marktschellenberg - In der "Nacht der Scherze" werden von vielen Jugendlichen Streiche angestellt. Gemeint ist die Dugnacht, Philippinacht oder auch Freinacht, vom 30. April auf den 1. Mai. Wir haben noch einen Scherz für Sie gefunden:

Noch ein Dugnacht-Scherz aus Marktschellenberg

"Kennen Sie schon den "Friedensberger Sumpf-Erlebnis-Pfad?" So lautet der Titel eines eher unscheinbaren Zaunaushangs. Ein wenig mehr Aufmerksamkeit zieht hingegen der überklebte Wegweiser mit dem Hinweis "Friedensberger Sumpf-Erlebnis-Pfad" auf sich. Aber was hat es damit auf sich? Der Inhalt auf dem Aushang gibt Auskunft:

Friedensberger Sumpf-Erlebnis-Pfad

Noch ein Dugnacht-Scherz aus Marktschellenberg

"Hier direkt vom Ausgangspunkt begeben Sie sich über die  Hundsbrücke Richtung Alte Berchtesgadener Straße. Auf einem immer schmaler werdenden rechts abbiegenden Sandweg können Sie Ihre Koordination und Ihr Gleichgewicht testen. Ohne Absturz heil am Friedensberg angekommen, wechseln Sie bitte das Schuhwerk. Gummistiefel sind die empfohlene Ausrüstung besonders nach längeren Regenperioden. Lassen Sie sich vom traumhaften Blick auf den Untersberg und Marktschellenberg nicht ablenken. Es gibt auf diesem besonders ausgeprägten wasserreichen Teilstück viel mehr zu entdecken. Vielseitige Flora in Form vonSpringkrautundAmpfer, soweit das Auge reicht. 

Im sumpfigen Boden finden Sie sogar noch prähistorische Fußabdrücke des fast ausgestorbenen Original Marktschellenberger Scheuklappendickschädels. Und mit viel Glück, ist auch der immer seltener werdende neidische Nachbarschaftswurm zu finden. Dieser steht aber unter strengem Artenschutz und darf auf keinen Fall mitgenommen werden. Die Parkbänke laden ein, sich daneben ins Gras zu setzen. Beim Tragen einer schieferdichten Schnittschutzhose ist aber auch das Verweilen auf den Bänken kein Problem. Frisch ausgeruht erklimmen sie den baustellentechnisch kleinen Höhenunterschied und dadurch entstandenen Bachlauf springend über die provisorisch angelegte Steinbrücke.Auch hier haben Sie nochmal die Gelegenheit, Ihr Gleichgewicht zu trainieren. Wenn Sie das ehemalige Schloss Friedensberg erblicken, haben Sie es fast geschafft. Der Rest des Weges führt über eine geteerte breite SUV- und Allradteststrecke zurück in den belebten Ortskern. In der Salzburger  Straße angekommen, erhalten Sie als besonderes Highlight statt Ihres Stempels in den Wanderpass, Ihre Auszeichnung direkt auf eine Körperstelle Ihrer Wahl gestochen. Zur Erinnerung an Ihren erlebnisreichen Urlaub in Marktschellenberg".

Auflösung gab es bereits auf der Gemeinderatssitzung

Wer aber die Gemeinderatssitzung in der Marktgemeinde Marktschellenberg verfolgt hat, der weiß, dass die Sanierung des Wegeabschnitts, der zur Gemeinde Marktschellenberg gehört, bereits von Bürgermeister Franz Halmich für den Sommer 2018 angekündigt wurde. Wer also das Sumpf-Erlebnis noch ein wenig genießen möchte, der sollte sich beeilen.

Auch diese Dugnacht-Scherze haben wir für Sie gefunden:

Marktschellenberg: Schikane oder alles Quatsch?

Marktschellenberg: Marktschellenberg nur noch Vorort?

Berchtesgaden: Dem REWE Markt aufs Dach gestiegen!

Ramsau: Weg frei für Gemeinderäte

Zurück zur Übersicht: Marktschellenberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser