Umfangreiche Sanierungsmaßnahmen

"Neues" Rathaus für Marktschellenberg?

+
Rathaussanierung in Marktschellenberg
  • schließen

Marktschellenberg - Das Rathaus Marktschellenberg steht unter Denkmalschutz. Dementsprechend schwierig und teuer sind Sanierungsmaßnahmen. Ein Investitionsprogramm macht nun Hoffnung auf die notwendige Renovierung

Seit 1969 wurde das Rathaus in Marktschellenberg nicht mehr renoviert, geschweige denn saniert. In den letzten zwei Konjunkturpaketen hat die Marktgemeinde keinen Zuschuss bekommen. Nun aber ist eine Investitionssumme in Aussicht, mit der das denkmalgeschützte Objekt saniert werden könnte.

Kommunales Investitions Programm 

"Ende 2015 wurde von der Regierung ein "Kommunales Investitions Programm" (KIP) aufgelegt, das mit sehr guten Förderkonditionen auf die energetische Sanierung sowie die Schaffung von Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden abzielt (bis zu 90%)", so Franz Halmich, der Bürgermeister der Marktgemeinde im Gespräch mit BGLand24.de. 

Und ergänzt: "Unser Markt hat sich im Frühjahr 2016 für dieses Programm beworben und bekam erfreulicherweise eine Förderzusage in Höhe von 800.000,- Euro. Da an unserem Rathaus mit Ausnahme der Fenster (2008) seit 1969 keine größere Investition/Sanierung mehr getätigt wurde und eine Umsetzung von Barrierefreiheit und Brandschutzmaßnahmen schon längere Zeit anstand, kam diese Fördermöglicheit gerade zum richtigen Zeitpunkt.

Das soll renoviert werden 

Da das Gebäude genau wie die komplette Salzburger Strasse unter Denkmalschutz steht, darf äußerlich nur das unbedingt Notwendige verändert werden. Im Inneren wird eine sogenannte Kernsanierung erfolgen. 

Dazu gehören zum Beispiel:

  • die komplette Installation von Wasser, Abwasser, Sanitäranlagen, Strom, etc.
  • die Erneuerung der Datenverkabelung
  • die Schaffung eines barrierefreien Zugang in Form eines Aufzuges
  • die Optimierung der Büroaufteilungen, damit die Besucher zukünftig kürzere Wege sowie barrierefreien Zugang haben
  • Errichtung einer barrierefreien Toilettenanlage im Erdgeschoss
  • Miteinbeziehung des Lesesaals in einen vergrößerten Tourismusbereich (heller und größer)
  • Auflösung der Einliegerwohnung (ursprünglich Lehrerwohnung aus der Zeit, wo das Rathaus noch Schulhaus war)
  • Neuer Sitzungsraum im zweiten Obergeschoss, der künftig auch für kleinere Veranstaltungen bzw. Trauungen genutzt werden kann
  • zweiter Fluchtweg an der Ostseite in Form eines überdachten Treppenabgangs, um auch die Brandschutzanforderungen in dem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude erfüllen zu können
  • Brandschutzabschnitte im Innenbereich um den aktuellen Sicherheitsbestimmungen zu entsprechen

Diese Kosten kommen auf Marktschellenberg zu 

Im Rahmen der Förderungszusage dürfen sich die Marktschellenberger jetzt schon auf einen Zuschuss in Höhe von 800.000 Euro freuen. "Da wir für den touristischen Bereich im Rathaus zusätzlich mit einem Förderzuschuss rechnen, gehen wir davon aus, dass von den geplanten 1.38 Mio Euro ca. 1 Mio Euro bezuschusst werden", so Franz Halmich zu BGLand24.de über die zu erwartenden Kosten.

Umzugsplanung 

Die Umsetzung der Sanierungmaßnahmen sind für das Jahr 2018 geplant. Ende 2017 soll in das Ersatzquartier umgezogen werden. Dazu ist derzeit eine freie Wohnung angedacht, die auch über genügend naheliegende Parkplätze verfügt. "Auch wenn man an den Schellenberger Kirtag denkt, dann ist solch eine Wohnungslösung definitiv einer Containerlösung vorzuziehen, denn dann brauchen wir jeden Quadratmeter als Stellfläche", so Halmich. Bis Dezember 2018 soll der Umbau dann abgeschlossen sein und die Verwaltung wieder ins neu renovierte Gebäude zurückgezogen.

"Es wird höchste Zeit, dass wir durch die anstehende Sanierung nun moderne Verwaltungsbüros, barrierefreie Zugänge und auch zeitgemäße Sanitäranlagen in unserem Rathaus bekommen. Dank der hohen Förderung seitens der Regierung können diese wichtigen Maßnahmen nun endlich umgesetzt werden", so Franz Halmich, 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Marktschellenberg im Gespräch mit BGLand24.de

Zurück zur Übersicht: Marktschellenberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser