Hubschrauber rettete verletzten Wanderer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Marktschellenberg - Am Freitag unternahm ein Paar den Abstieg von der Untersbergbahn nach Marktschellenberg. Der Mann vertrat sich plötzlich, ein Rettungshubschrauber musste kommen.

Am Freitag, den 27.06.2014 wollte ein Paar von der Bergstation der Untersbergbahn über den Blausandpfeiler den Abstieg nach Marktschellenberg wagen. Eine Tour, die nicht ganz ungefährlich ist. Gegen 13 Uhr vertrat sich der Mann und hatte Schmerzen im linken Bein.

Nun kam es über die ILS-Traunstein zum Einsatz der Bergwacht Marktschellenberg in Verbindung mit dem Rettungshubschrauber Christoph 14.

Der Hubschrauber nahm einen Flugretter der Bergwacht auf und flog diesen zu dem Paar, das auf Hilfe wartete. Nach der Erstversorgung wurden alle drei Personen vom Hubschrauber aufgenommen und ins Tal geflogen.

Wanderer löst Rettungseinsatz am Untersberg aus

Dort wartete bereits ein Rettungswagen und übernahm den Verletzten zum Weitertransport ins Krankenhaus nach Berchtesgaden. Die Frau bedankte sich bei den Rettern der Bergwacht sowie bei dem Team von Christoph 14 und lobte die Arbeit der Bergretter.

FDL/Kora

Zurück zur Übersicht: Marktschellenberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser