Letzte Gemeinderatssitzung im alten Rathaus Marktschellenberg

Antrag der CSU gescheitert - So geht es mit dem Rathaus in Marktschellenberg weiter

+
Rathaus in Marktschellenberg
  • schließen

Marktschellenberg - Das Rathaus von Marktschellenberg wird umgebaut,  schon in wenigen Tagen geht es los. Seitens der CSU-Fraktion wurde vor allem in den vergangenen Wochen immer wieder gegen den Umbau gewettert. Ein Antrag der CSU sollte im letzten Moment alles zum Erliegen bringen. Aber es kam ganz anders.

Seit Monaten wird in Marktschellenberg über die Sanierungsmaßnahmen des Rathauses diskutiert. Über die Kosten, über die einzelnen Maßnahmen und das gesamte Für und Wider. 

Erst kürzlich fand auch noch eine Bürgerversammlung über den Umbau statt, in der die Bürger über die Maßnahmen informiert wurden. Und noch in dieser Woche soll der Umzug in das Ausweichquartier erfolgen.

Herbe Kritik gegen die Sanierung und die Kosten erfolgte immer wieder aus den Reihen derCSU-Fraktion. Für die vergangene Gemeinderatssitzung stand nun noch ein letzter Antrag auf der Tagesordnung "auf Einstellung der laufenden Planungen zum Um- und teilweisen Neubau des Rathauses". 

Antrag der CSU gegen die Rathaussanierung

Über den Antrag, der von drei CSU-Mitgliedern und einem SPD-ler befürwortet wurde, wurde nun abgestimmt. In dem Antrag wurden vor allem die Kosten als Hauptkritikpunkt gegen die Sanierung genannt, und dass man aufgrund dieser Kosten sich finanziell bei anderen Maßnahmen einschränken würde.

Diese Sorge ist aber laut Bürgermeister Franz Halmich unbegründet, "denn auch die Kommunalaufsicht habe alle diese Bedenken ausgiebig geprüft und grünes Licht gegeben". 

Nach einem kurzen Update über die zu erwartenden Kosten, wurde der Antrag mit 9:3 Stimmen abgelehnt (ein Mitglied war entschuldigt). Dagegen stimmten weiterhin nur noch die drei CSU-Mitglieder. Aus den Reihen der SPD war kein Gegenwind mehr zu hören.

Rathausbetrieb in den nächsten Tagen

Der Umbau startet am Donnerstag, 3. Mai. Der Rathausbetrieb läuft daher am Donnerstag und am Freitag, 4. Mai nur im Notbetrieb. Ab Montag, 7. Mai findet der Rathausbetrieb dann wieder zu den regulären Zeiten und in komplettem Umfang in den Ausweichräumen in der Messerergasse statt.

Letzte Sitzung im Alten Rathaus

Auch die Gemeinderatssitzungen werden für die nächsten Monate verlegt. Die vergangene Sitzung war die letzte, die im alten Sitzungssaal stattgefunden hat. Für die Zeit des Umbaus treffen sich die Gemeinderatsmitglieder in der nächsten Zeit im Mehrzweckraum der Feuerwehr.

Zurück zur Übersicht: Marktschellenberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser