Bergwald an der Alten Berchtesgadener Straße

25 Meter hohe Buchen stürzten auf die Straße

+

Marktschellenberg - Zwei Bäume stürzten am Mittwoch einen problematischen Waldhang hinab. Die beiden rund 25 Meter hohen Buchen versperrten kurzzeitig die Alte Berchtesgadener Straße. 

Ein problematischer Hangabschnitt entlang der alten Berchtesgadener Straße sorgte nun dafür, dass die Starkstrom-Überlandleitung abgebaut und unter die Erde verlegt werden soll. In der Bevölkerung gibt es jedoch enormen Widerstand gegen die Trassenführung. Deshalb findet nun am Donnerstag, 25. Juni, um 19 Uhr in der Volksschule Marktschellenberg ein öffentlicher Informationsabend statt.

Nur einen Tag vor der Veranstaltung, am 24. Juni, sorgte der problematische Hang erneut für Aufregung. Eine über 25 Meter hohe Buche stürzte plötzlich um und riss talwärts stürzend einen weiteren Baum mit sich. Beide Bäume wurden regelrecht entwurzelt und landeten quer liegend auf der Alten Berchtesgadener Straße. Die Freiwillige Feuerwehr Marktschellenberg rückte umgehend aus, um die Bäume von der Straße zu entfernen. 

Hohe Buchen stürzten auf die Straße 

Glücklicherweise wurde bei dem Geschehnis niemand verletzt und die Summe des entstandenen Sachschadens hielt sich in Grenzen.

Der Waldbesitzer lässt den Bergwald innerhalb der nächsten Tage von einem Baumsachverständigen inspizieren, um weitere Unfälle ausschließen zu können. 

Pressemeldung Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Marktschellenberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser