Sanierungsarbeiten der Bayerischen Staatsforsten 

Mehr Sicherheit für Pioniersteig am Wachterl und Thomas-Eder-Steig

+
Felsblock am Pioniersteig oberhalb der B305.

Marktschellenberg - Die bayerischen Staatsforsten führen sowohl am Pioniersteig am Wachterl, als auch am Thomas-Eder-Steig notwendige Sicherheitsarbeiten durch. Dafür müssen beide Wege zeitweise gesperrt werden.

Die Bayerischen Staatsforsten kümmern sich um die Sicherheit am Pioniersteig am Wachterl. Da ein großer Felsblock auf die Deutsche Alpenstraße, die zugleich auch die Bundesstraße B305 ist, abzurollen droht, muss das staatliche Bauamt Traunstein kurzfristig nicht verschiebbare Sicherungsarbeiten durchführen.

Der Pioniersteig vom Wachterl zur Moosen-Alm ist daher voraussichtlich bis zum 17. August gesperrt. Eine Umgehungsroute ist ausgezeichnet und am Wochenende ist der Steig für Fußgänger nutzbar.

Neue Leiter am Thomas-Eder-Steig.

Der kaputte Thomas-Eder-Steig wird ebenfalls von den Bayerischen Staatsforsten saniert. Bis Freitag, den 10. August, werden dort notwendige Reparaturarbeiten durchgeführt. In schwierigem Gelände werden Mitarbeiter des Forstbetriebes Berchtesgaden beschädigte Treppen erneuern und abgerutschte Bereiche sanieren.

Der Steig muss während der Bauarbeiten komplett gesperrt werden. Die Schellenberger Eishöhle und die Toni-Lenz-Hütten können in der Zeit nicht über die Untersbergbahn, sondern nur aus dem Tal erreicht werden.

Pressemeldung der Bayerischen Staatsforsten

Zurück zur Übersicht: Marktschellenberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser