Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neubau in Markschellenberg

Wird die Landschaft durch zehn Chalets zerstört?

Marktschellenberg - In Marktschellenberg sollen zehn Chalets errichtet werden. Der Bund Naturschutz habe bereits Widerstand angekündigt.

Laut dem Ortsvorsitzenden des Bundes Naturschutz Paul Grafwallner haben sich mehrere Anwohner an den Naturschutzbund gewendet, berichtet Bayernwelle. Grund seien Planungen für zehn Chalets am Buchenweg in Marktschellenberg. Ein Stuttgarter Investor wolle sie errichten.

Der Bund Naturschutz hält von den Planungen nichts. Die Chalets könnten weiteren, spekulativ aufgestellten auswärtigen Investoren als Vorlage für künftige Projekte in sensiblem Landschaftsbereich dienen, so das Argument.

Der Bund Naturschutz befürchte den Verlust jahrhundertealter landwirtschaftlicher Kulturfläche. Nach dem Radiosender fordere er mit den noch unverbauten Flächen verantwortungsvoll und restriktiv umzugehen. 

Die Mitglieder des Umweltschutzverbandes hoffen deshalb, dass der Marktschellenberger Gemeinderat das Projekt ablehne.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare