Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Helieinsatz auf der B305

Mann (79) stürzt mit Fahrrad auf Alpenstraße bei Marktschellenberg und bleibt bewusstlos liegen

Am Samstag (7. August) stürzte bei Marktschellenberg ein Radfahrer schwer und blieb bewusstlos am Straßenrand liegen.
+
Am Samstag (7. August) stürzte bei Marktschellenberg ein Radfahrer schwer und blieb bewusstlos am Straßenrand liegen.

Am Samstagmittag gegen 12 Uhr ist ein 79-jähriger Flachgauer mit seinem Fahrrad auf der B305 zwischen Berchtesgaden und Marktschellenberg offenbar alleinbeteiligt gestürzt, wobei er sich nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes mittelschwer verletzt hat.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Marktschellenberg – Der Mann war von Berchtesgaden kommend in Richtung Marktschellenberg unterwegs. Kurz vor der Krautschneiderbrücke verlor er aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrrad, stürzte und blieb bewusstlos am Straßenrand liegen. Andere Verkehrsteilnehmer konnten den Unfall beobachten und leisteten sofort Erste Hilfe. Der Mann trug keinen Fahrradhelm und zog sich eine schwere Kopfverletzung zu.

Die Leitstelle Traunstein schickte das Berchtesgadener Rote Kreuz mit einem Rettungswagen und der Notärztin, sowie den Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ und die Freiwillige Feuerwehr Marktschellenberg zum Unfallort. Die Einsatzkräfte versorgten den Verunfallten notfallmedizinisch und brachten ihn anschließend mit dem Rettungswagen und notärztlicher Begleitung zum Salzburger Landeskrankenhaus.

Die Ehrenamtlichen der Feuerwehr Marktschellenberg sicherten die Unfallstelle ab, regelten den Verkehr und reinigten die Fahrbahn. Beamte der Berchtesgadener Polizei nahmen den genauen Unfallhergang auf.

Pressemitteilung BRK BGL

Kommentare