Gemeinde zieht ins Ausweichquartier in die Messerergasse 8

Die letzten Bilder: Ab heute wird umgezogen im Rathaus Marktschellenberg

+
Rathaussanierung in Marktschellenberg
  • schließen

Marktschellenberg - Im Rathaus Marktschellenberg herrscht Hochbetrieb. Kisten über Kisten stapeln sich in allen Räumen, die langsam aber sicher leerer werden. BGLand24.de war exklusiv vor Ort:

1969 wurde das Rathaus Marktschellenberg das letzte Mal saniert. Da das Gebäude unter Denkmalschutz steht, sind Renovierungsmaßnahmen aufwendig und teuer.

Kommunales Investitionsprogramm "KIP"

Bei zwei Konjunkturpaketen ging die kleine Marktgemeinde an der Grenze zu Österreich leer aus. Das Kommunale Investitionsprogramm 'KIP', dass im Jahre 2015 von der Regierung aufgelegt wurde und mit "guten Förderkonditionen auf die energetische Sanierung sowie die Schaffung von Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden abzielt, sorgt nun dafür, dass die notwendigen Sanierungsmaßnahmen durchgeführt werden können", so Franz Halmich, der Bürgermeister der Marktgemeinde.

"Unser Markt hat sich im Frühjahr 2016 für dieses Programm beworben und bekam erfreulicherweise eine Förderzusage in Höhe von 800.000,- Euro. Da an unserem Rathaus mit Ausnahme der Fenster (2008) seit 1969 keine größere Investition/Sanierung mehr getätigt wurde und eine Umsetzung von Barrierefreiheit und Brandschutzmaßnahmen schon längere Zeit anstand, kam diese Fördermöglicheit gerade zum richtigen Zeitpunk", so Franz Halmich.

Das wird alle umgebaut

Das Rathausgebäude steht genau wie die komplette Salzburger Strasse unter Denkmalschutz steht, darf äußerlich nur das unbedingt Notwendige verändert werden. Im Inneren wird eine sogenannte Kernsanierung erfolgen.

Dazu gehören zum Beispiel:

  • die komplette Installation von Wasser, Abwasser, Sanitäranlagen, Strom, etc. 
  • die Erneuerung der Datenverkabelung 
  • die Schaffung eines barrierefreien Zugangs in Form eines Aufzuges 
  • die Optimierung der Büroaufteilungen, damit die Besucher zukünftig kürzere Wege sowie barrierefreien Zugang haben 
  • Errichtung einer barrierefreien Toilettenanlage im Erdgeschoss 
  • Miteinbeziehung des Lesesaals in einen vergrößerten Tourismusbereich (heller und größer)
  • Auflösung der Einliegerwohnung (ursprünglich Lehrerwohnung aus der Zeit, wo das Rathaus noch Schulhaus war) 
  • Neuer Sitzungsraum im zweiten Obergeschoss, der künftig auch für kleinere Veranstaltungen bzw. Trauungen genutzt werden kann 
  • zweiter Fluchtweg an der Ostseite in Form eines überdachten Treppenabgangs, um auch die Brandschutzanforderungen in dem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude erfüllen zu können 
  • Brandschutzabschnitte im Innenbereich um den aktuellen Sicherheitsbestimmungen zu entsprechen

Die letzten Bilder: Ab heute wird umgezogen im Rathaus Marktschellenberg

Hier finden Sie das Rathaus Marktschellenberg während des Umbaus

Am Donnerstag, 3. Mai und Freitag, 4. Mai läuft der Rathausbetrieb nur im Notbetrieb. 

Link zur 360 Grad Ansicht

Ab Montag, 7. Mai findet der Rathausbetrieb dann wieder zu den regulären Zeiten und in komplettem Umfang in den Ausweichräumen in der Messerergasse 8 statt.

Die letzten Bilder Teil 2: Ab heute wird umgezogen im Rathaus Marktschellenberg

Zurück zur Übersicht: Marktschellenberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser