+++ Eilmeldung +++

Das Gespräch dauerte nur 21 Minuten 

Tuchel ist nicht mehr BVB-Trainer 

Tuchel ist nicht mehr BVB-Trainer 

Dickes Minus im Kurbetrieb durch Almbachklamm

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Almbachklamm belastet ordentlich die Gemeindekassen - jedoch nur vorläufig.
  • schließen

Marktschellenberg - Die Bilanz fällt schlecht aus: Die Ausgaben der Kurbetriebe überstiegen die Umsätze bei weitem. Außerdem könnte es Veränderungen im Marktgemeinderat geben.

Es war Zeit für den Marktgemeinderat, bei Kurbetrieben und Wasserversorgung Bilanz unter das Jahr 2013 zu ziehen. Unter dem Strich steht in beiden Fällen ein Minus. Während bei der Wasserversorgung die Ausgaben um 11.067 Euro höher waren, als die Einnahmen, ist die Bilanz bei den Kurbetrieben erheblich deutlicher:

"2013 gab es ein Minus von 82.266 Euro", so Geschäftsleiter Michael Ernst im Gespräch mit BGLand24.de. Unter anderem die Zahlen vom Schwimmbad, Touristinfo oder der Almbachklamm fließen in die Bilanzen, die dem Gemeinderat am Montag präsentiert wurden. Bei einem Gesamtumsatz von 150.000 Euro hatte man es also mit Ausgaben von gut 230.000 Euro zu tun.

Vor allem die Almbachklamm sorgte für die roten Zahlen der Kurbetriebe: "An Wegen, Brücken und Stegen waren viele Reparaturen wegen Unwettern zu machen. Das war ein erheblicher Brocken", so Ernst. Jedoch werden die Ausgaben die Gemeindekassen nicht dauerhaft belasten. Bei den Ausgaben musste die Gemeinde lediglich das Geld vorstrecken, und wird vom Staat rückwirkend wieder zugeschossen.

Veränderungen bei den Freien Wählern

Außerdem wird der Marktgemeinderat aus traurigem Anlass bald ein neues Mitglied bekommen. Für den 61-jährig verstorbenen Josef Sunkler rückt auf der Liste der Freien Wähler ein Neuer nach: Martin Krenn, kaufmännischer Angestellter im gleichnamigen Sportgeschäft, kann in der nächsten Gemeinderatssitzung den Amtseid leisten und wäre das neue Gesicht im 13-köpfigen Gremium.

xe

Zurück zur Übersicht: Marktschellenberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser