Hubschrauber an der Hammerstiel-Wand gefordert

50 Meter über Steilhang abgestürzt - Frau überlebt schwerverletzt

+

Marktschellenberg - Eine Frau ist am Samstag an der Hammerstiel-Wand rund 50 Meter über einen Steilhang abgestürzt. Sie wurde mit dem Hubschrauber schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Die Pressemeldung im Wortlaut

Die Bergwacht Marktschellenberg und die Besatzung des Salzburger Notarzthubschraubers „Christophorus 6“ haben am Samstagvormittag eine nach erster Einschätzung schwer verletzte ältere Frau gerettet, die auf dem Hammerstielsteig zwischen Ettenberg und Kugelmühle oberhalb der Drahtseile an der Hammerstiel-Wand rund 50 Meter über einen Steilhang abgestürzt war.

Die Bergwacht musste die genaue Einsatzstelle im steilen Waldgelände nordöstlich der Almbachklamm erst suchen und schickte von Ettenberg und von der Kugelmühle aus Mannschaften mit Ausrüstung los. Die Bergretter fanden dann ziemlich rasch den Melder und die Verunglückte, seilten sich zur Unfallstelle ab und versorgten die Frau medizinisch, wobei auch ein Notfallsanitäter mit im Einsatz war. 

Zum schonenden Abtransport forderten sie gegen 11.40 Uhr einen Hubschrauber nach, wobei sie die Verletzte dafür aus dem Wald auf eine Lichtung bringen mussten. „Christophorus 6“ aus Salzburg flog die schwer Verletzte zusammen mit dem Notarzt und dem Sanitäter am Tau nach Ettenberg aus und später zum Salzburger Unfallkrankenhaus. Die Bergwacht unterstützte mit weiteren Kräften am Zwischenlandeplatz, räumte die Einsatzstelle auf und stieg zu Fuß ab.

Pressemitteilung BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Marktschellenberg

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT