Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

7,5 Kubikmeter Beton für die Untersbergbahn

Marktschellenberg - Für die Sanierung der Seilbahn mussten 7,5 Kubikmeter Beton mit dem Helikopter auf den Untersberg geflogen werden. Von den Piloten war Präzision und Können gefordert.

Die Bau- und Sanierungsmaßnahmen an der Untersberg-Seilbahn gehen stetig weiter. Am Mittwoch mussten insgesamt 7,5 Kubikmeter Beton auf den Untersberg zum sofortigem Verbauen geflogen werden. Der nun einsetzende Föhn fordert jedoch von den Helikopter-Piloten präziseste Arbeit und fliegerisches Können.

In insgesamt 25 Pickups wird der Beton von einer stillgelegten Kiesgrube aus Marktschellenberg in bis zu 850 Kilogramm schweren Chargen auf den Berg geflogen und oben sofort verbaut.

Fotos von den Helikopterflügen

Sanierung an der Unterberg Seilbahn

 © AKTIVNEWS
 © AKTIVNEWS
 © AKTIVNEWS
 © AKTIVNEWS
 © AKTIVNEWS
 © AKTIVNEWS
 © AKTIVNEWS
 © AKTIVNEWS
 © AKTIVNEWS

Quelle: Aktivnews

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa