Weißes Pulver ruft Feuerwehr auf den Plan

+

Marktschellenberg - Ein weißes Pulver hat am Mittwoch die Feuerwehr beschäftigt. Einmal mehr musste sie das potentielle Gefahrgut entsorgen.

Am 08.05.2013 wurde der Polizei Berchtesgaden die unerlaubte Entsorgung einer verdächtigen Substanz am Weißbach bei Marktschellenberg mitgeteilt. Nachdem die Angaben von der Streife bestätigt werden konnten, wurde zunächst die Feuerwehr Marktschellenberg alarmiert und die Gemeinde Marktschellenberg, das Wasserwirtschaftsamt sowie das LRA Berchtesgadener Land informiert.

Von Einsatzkräften der Feuerwehr konnte das Pulver, das in zwei 3-5 Liter großen Häufchen am Ufer des Weißbaches abgelagert worden ist, als Füllmittel für Feuerlöscher identifiziert werden. Das weiße bzw. gelbliche Pulver wurde von der Feuerwehr geborgen und fachgerecht entsorgt.

Da sich das Pulver im Uferbereich bereits mit Wasser vermischt hatte, wurde ein Strafverfahren wegen Gewässerverunreinigung gemäß dem StGB eingeleitet. In diesem Zusammenhang wurde am frühen Abend des 07.05.2013, gegen 17.00 Uhr, ein roter Pkw beobachtet, der an der Einsatzstelle gestanden ist.

Um sachdienliche Hinweise an die Polizei Berchtesgaden, 08652 / 94670, wird gebeten.

Verdächtiges weißes Pulver am Fluss

Pressebericht Polizeiinspektion Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser