Mankeis pflanzen Hecke

+
Valentin Gschoßmann (l.) und Joshua Thiel wollen immer kontrollieren wie ihre Hecke wächst.

Berchtesgaden - Acht Mitglieder der Mankei-Kindergruppe des Nationalparks Berchtesgaden haben kürzlich im Garten der Infostelle Hintersee eine neue Hecke gepflanzt.

Zusammen mit Nationalpark-Mitarbeitern gruben die Kinder im Alter zwischen sieben und zehn Jahren 50 Löcher für typische Heckenpflanzen wie Holunder, Sanddorn und Heckenrose.

Die naturnahe Hecke ist ein Beitrag zur Erhaltung der biologischen Vielfalt. Zahlreiche Tiere finden im Lebensraum Hecke ein Zuhause und das Landschaftsbild wird positiv beeinflusst.

Valentin Gschoßmann und Joshua Thiel freuen sich schon auf viele Besuche im Klausbachtal, „denn dann können wir immer schauen, wie groß unsere Sträucher schon gewachsen sind“.

Die Nationalpark-Kindergruppe „Mankei“ trifft sich in der Schulzeit jeden Dienstag um 15:00 Uhr. Infos zu den verschiedenen, kostenlosen Kindergruppen des Nationalparks gibt es unter www.nationalpark-berchtesgaden.de.

Pressemitteilung Nationalpark Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser