Luxushotels: Widerstand angekündigt

Schönau - Wie reagieren die Gegner des Luxushotels am Königssee auf das Votum des Gemeinderats? Ein Bürgerbegehren oder eine Klage werden jetzt angedacht.

In der Diskussion um zwei Hotels am Königssee hat der Bayerische Landesverein für Heimatpflege massiven Widerstand angekündigt.

Wie Vorsitzender Martin Wölzmüller im Bayernwelle-Interview sagte, überlege man Popularklage einzureichen. Bei dieser erhebt jemand eine Klage, der nicht unmittelbar betroffen ist. Über den Art. 98 Satz 4 der Verfassung des Freistaates Bayern gibt es die Möglichkeit für jedermann, eine Popularklage beim Bayerischen Verfassungsgerichtshof einzulegen.

Lesen Sie mehr:

Umstrittene Luxushotels am Königssee genehmigt

Alternativ wäre auch ein Bürgerbegehren möglich. Die geplanten Hotels am Ufer des Königssees seien völlig überdimensioniert, so Wölzmüller gegen dem Radio. Der Gemeinderat Schönau am Königssee stimmte dem Hotelprojekt am Dienstag mit großer Mehrheit zu.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser