Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

News-Ticker zum Militärgeschehen

Russische Rakete trifft Ukraine-Kaufhaus mit rund 1000 Menschen: Video zeigt Flammen-Inferno

Russische Rakete trifft Ukraine-Kaufhaus mit rund 1000 Menschen: Video zeigt Flammen-Inferno

Luxushotels: Widerstand angekündigt

Schönau - Wie reagieren die Gegner des Luxushotels am Königssee auf das Votum des Gemeinderats? Ein Bürgerbegehren oder eine Klage werden jetzt angedacht.

In der Diskussion um zwei Hotels am Königssee hat der Bayerische Landesverein für Heimatpflege massiven Widerstand angekündigt.

Wie Vorsitzender Martin Wölzmüller im Bayernwelle-Interview sagte, überlege man Popularklage einzureichen. Bei dieser erhebt jemand eine Klage, der nicht unmittelbar betroffen ist. Über den Art. 98 Satz 4 der Verfassung des Freistaates Bayern gibt es die Möglichkeit für jedermann, eine Popularklage beim Bayerischen Verfassungsgerichtshof einzulegen.

Lesen Sie mehr:

Umstrittene Luxushotels am Königssee genehmigt

Alternativ wäre auch ein Bürgerbegehren möglich. Die geplanten Hotels am Ufer des Königssees seien völlig überdimensioniert, so Wölzmüller gegen dem Radio. Der Gemeinderat Schönau am Königssee stimmte dem Hotelprojekt am Dienstag mit großer Mehrheit zu.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare