Großeinsatz bei Brand der Kunsteisbahn

Schönau am Königssee - Sämtliche Feuerwehren des inneren Landkreises rückten gestern zur Kunsteisbahn am Königssee aus: Diese hatte bei Bauarbeiten Feuer gefangen. **Webcam** **Polizeibericht**

Die Kunsteisbahn wird im unteren Bereich derzeit umgebaut. Dabei hat die Verschalung des Kreisels möglicherweise Feuer gefangen. "Die Rauchentwicklung wird immer mehr", berichteten Augenzeugen gegen 16.30 Uhr. Der Brand selbst war gegen 16 Uhr ausgebrochen.

Die Feuerwehren hatten den Brand allerdings schnell im Griff. Mit Hilfe eines Baggers von der Baustelle konnte die Verschalung entfernt werden und die Glutnester darunter gelöscht werden. Eine Ausweitung wurde damit gebannt.

"Es raucht immer mehr" berichteten Augenzeugen.

Sämtliche Feuerwehren des inneren Landkreises waren im Einsatz. Auch das BRK war vor Ort. Es wurde niemand verletzt. Brandursache und Schadenshöhe sind derzeit noch unklar, heißt es von Seiten der Polizei. Die Kriminalpolizei Traunstein hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mehr Bilder:

Brand der Kunsteisbahn am Königssee

Landrat Georg Grabner, der Bürgermeister von Schönau am Königssee, Stefan Kurz und Bahnchef Markus Aschauer waren einerseits zwar erleichtert, dass der Brand schnell im Griff war. Allerdings blicken sie mit einem düsteren Blick in die Zukunft. Ob die Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaft im Februar 2011 stattfinden kann, steht in den Sternen. Sollte die Bahn an der Brandstelle komplett saniert werden müssen, ist das bis zur WM wohl nicht zu schaffen.

Der Statiker wird sich am Freitag vor Ort ein Bild machen. In der kommenden Woche wollen die Verantwortlichen dann mehr wissen.

red-bgl24/cz

Hier geht's zur Webcam an der Kunsteisbahn.

Hier geht's zum Polizeibericht.

Rubriklistenbild: © Dengler-Paar

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser