Kontrolle verloren: 18-Jähriger überschlägt sich

+

Schönau am Königssee - Ein 18-Jähriger ist am Dienstagmorgen von der Straße abgekommen. Sein Auto hat sich überschlagen und ist in einem Graben gelandet. *Polizeimeldung*

Ein 18-jähriger Einheimischer ist am Dienstagmorgen gegen 7 Uhr bei Schönau mit seinem Auto von der B20 abgekommen und hat sich im Straßengraben überschlagen. Nach erster Einschätzung durch Notarzt und Rettungsassistenten des Roten Kreuzes wurde er schwer verletzt. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz.

Der junge Mann geriet laut Polizei aufgrund zu hoher Geschwindigkeit mit seinem VW Polo im Auslauf einer langgezogenen Linkskurve zunächst auf das rechte Bankett. Daraufhin verriss er das Steuer nach links, schleuderte über den entgegengesetzten Fahrstreifen und stürzte in weiterer Folge über die linke Böschung, wo er mehrere Bäume touchierte. Das Fahrzeug überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

18-Jähriger überschlägt sich in Graben

Ein Ersthelfer befreite den 18-Jährigen aus dem Auto, übernahm die Erstversorgung und setzte einen Notruf ab. Die Leitstelle Traunstein schickte daraufhin sofort das Rote Kreuz mit einem Notarzt und einem Rettungswagen sowie die Freiwilligen Feuerwehren Königssee und Berchtesgaden auf die B20.

Nach medizinischer Erstversorgung musste der Schönauer zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik Bad Reichenhall eingeliefert werden. Die Feuerwehr band auslaufendes Öl, reinigte die Fahrbahn, regelte den Verkehr und unterstützte den Abschleppdienst bei der Bergung des Fahrzeugs. Die B20 musste während der Bergearbeiten für rund eine halbe Stunde komplett gesperrt werden.

Am VW Polo entstand nach Polizeiangaben wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Berchtesgaden war zur Unfallaufnahme im Einsatz.

Markus Leitner, BRK

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser