Kollision zweier Pkw: Einsatzübung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Schönau am Königssee - Um 19.15 Uhr wurde der Rettungsdienst und die freiwilligen Feuerwehren aus Schönau am Königsee und Bischofswiesen zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen alarmiert.

Auf der Verbindungsstraße Schönau Richtung Gewerbegebiet Stangerwald waren in einer Kurve zwei PKW kollidiert und von der Fahrbahn in eine angrenzenden Wald geschleudert. Die Insassen der beiden wurden schwerst verletzt und in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Zwei Notärzte sowie die Besatzung zweier Rettungswagen bemühten sich um die Schwerstverletzten.

Der Lenker eines der Fahrzeuge musste mittels Craschbergung aus dem Fahrzeug befreit werden. Eine Crashbergung wird immer dann durch den Notarzt entschieden, wenn eine längere und umfangreiche Bergung das Überleben des Patienten gefährden würde. Dieser Patient war komatös und musste vom Notarzt unmittelbar nach der Befreiung im Rettungswagen künstlich beatmet und stabilisiert werden. Die beiden Frauen des zweiten Fahrzeuges erlitten ebenfalls schwere Verletzungen.

Dazu wurden sie zunächst vom Notarzt und dem Rettungspersonal im Fahrzeug medikamentös und mittels Schanzkrawatten (Schienungsmaterial für die Halswirbelsäule) versorgt, anschließend konnte die Feuerwehr das Dach des Fahrzeuges heruntertrennen. Dabei arbeiteten sie teilweise gleichzeitig mit zwei Rettungssätzen am Fahrzeug.

Rettungsübung in Schönau

Nachdem das Autodach entfernt war und die scharfkantigen Fahrzeugholme durch Schlauchüberzüge gesichert waren, konnten die Rettungskräfte die Fahrerin retten. Der Beifahrerin wurde zusätzlich vor der Rettung ein so genantes KED-System angelegt, welches die gesamte Wirbelsäule stabilisiert und so weitere Verletzungen verhindern soll. Anschließend konnte auch sie mittels Schaufeltrage gerettet und zum Rettungswagen transportiert werden.

Die freiwilligen Feuerwehren aus Schönau und aus Bischofswiesen stellten während der Rettungsmaßnahmen den Brandschutz sicher, sperrten die Straße ab und leuchteten die Unfallstelle großräumig aus. Die Feuerwehrmänner suchten die nähere Umgebung nach weiteren Unfallopfern ab.

Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser