Kinder auf „tierischer“ Rallye

+
Walderkundung Marke „Kleiner Mann“.

Ramsau – Rund her ging es beim 6. Sommerfest des Kindergartens Berchtesgaden im Klausbachtal in der Ramsau. Einen Tag lang gute Laune bei schönem Wetter.

Praktikanten des Umweltbildungsteams des Nationalparks Berchtesgaden begleiteten die Kindergartenkinder durch den Nachmittag. Veranstaltet wurde das Fest vom Elternbeirat des Kindergartens, der zu einer Rallye über die Tiere des Waldes einlud.

Lesen Sie auch:

Kinder feiern Sommerfest im Nationalpark

Mittelschule feiert buntes Rahmenprogramm

Kinder, Eltern und Betreuer trafen sich bereits am frühen Nachmittag. Thomas Angerer, der Elternbeiratsvorsitzende, und die Leiterin des Kindergartens, Magdalena Wenig, begrüßten zu Beginn die Anwesenden. Währenddessen waren die Kleinen bereits in voller Vorfreude über die nun anstehende Tier-Rallye. Zuvor aber wurden vier Kinder-Gruppen gebildet, die im Folgenden gegeneinander antraten.

Der in Stationen aufgeteilte Kurs verlangte viel Geschick ab, etwa beim Balancieren, bei dem die Kinder ihr Gleichgewicht halten sollten – so, wie es etwa auch das Eichhörnchen beherrscht. Beim Beobachten mussten die Kinder auf jene Naturbewohner achten, die in der Region leben. Darüber hinaus durften sie Eulengeschichten lauschen und auch das eigene Wissen erweitern: Interessantes gab es zum Thema Fledermäuse zu erfahren.

Beim Balancieren zeigen die Kinder ihr eichhörnchenhaftes Können.

Die Sprösslinge hatten sichtlich Spaß an der Tier-Rallye. Und so erwarteten sie zwei Stunden später ihre Urkunden, die sie freudig entgegennahmen. Bei einem gemeinsamen Picknick ließ man im Nationalpark Berchtesgaden den Nachmittag gemeinsam ausklingen.

kp

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser