Jungfernfahrt am „Hirscheckblitz“

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ramsau - Rodelfans aufgepasst! Diesen Sonntag ist es endlich soweit auch wenn die Schneelage noch nicht optimal ist.

Am Sonntag ab 9 Uhr gibt es zum ersten Mal die Möglichkeit, die neue Rodelbahn am Hochschwarzeck in Ramsau, den Hirscheckblitz, zu befahren. Die Arbeiter der Hochschwarzeck Bergbahn geben Alles, um die Rodelbahn schlittentauglich zu präparieren.

Lesen Sie auch:

"Wir haben alles, außer Schneekanonen"

Die neue Naturrodelbahn ist ca. 2,3 Kilometer lang. Die Rodelpartie beginnt in 1390 Meter Höhe direkt an der Bergstation der Hirscheck Sesselbahn und führt über 400 Höhenmeter kurvig bergab. Das Ziel befindet sich in unmittelbarer Nähe der Hirscheck Sesselbahn auf 1000 Meter Seehöhe. Die Strecke wird regelmäßig mit Pistenraupen präpariert und gepflegt. Die Benutzung der Rodelbahn ist kostenlos, so dass auch diejenigen Rodler, die nicht die Sesselbahn benutzen und zu Fuß einen extra ausgewiesenen Winterweg aufsteigen, auf ein anschließendes Rodelvergnügen nicht verzichten müssen. Dadurch, dass die Rodelbahn ausschließlich für die Rodler bestimmt ist und keine Skitourengeher, Fußgänger oder Skifahrer auf der Fahrbahn sind, ist die Rodelbahn auch für Anfänger, Familien mit Kindern, Schulklassen und Gruppen geeignet. Für Gäste die selbst keine Rodel besitzen steht an der Tal- und Bergstation ein Rodelverleih mit über 150 Rodeln zur Verfügung.

Rodellegende Georg Hackl war bei der Ausarbeitung des Streckenprofils mit dabei und hat seine Erfahrung mit eingebracht.

Pressemitteilung Hochschwarzeck Bergbahn

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser