Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei spendet an Opfer der Flutkatastrophe

Junge Polizisten/-innen aus Sulzbach-Rosenberg spenden für die Opfer der Flutkatastrophe

PHM Sobieraj, 72. Ausbildungsseminar:Seminarleiter Josef Fleischmann und Seminarsprecher Jonas Schwindl
 mit dem Spendenscheck
+
Seminarleiter Josef Fleischmann und Seminarsprecher Jonas Schwindl mit dem Spendenscheck

Die jüngsten Flutkatastrophen in West- und Süddeutschland lösten beim 72. Ausbildungsseminar von der VII. Bereitschaftspolizeiabteilung Sulzbach-Rosenberg große Betroffenheit und Anteilnahme aus. Dadurch entstand eine Spendenaktion innerhalb des Seminares, um den Opfern der Katastrophe finanzielle Unterstützung zu leisten.

Berchtesgaden - An der Spendenaktion für die Hochwassergeschädigten beteiligten sich die Auszubildenden und das Stammpersonal, wodurch am 06.08.2021 eine Summe von 1111,- € an den Verein „Berchtesgaden Hilft e.V.“ überwiesen werden konnte. Das Geld soll eine Stütze in der schweren Zeit sein, welche die Betroffenen gerade durchleben müssen. Berchtesgaden Hilft e.V. setzt sich für soziale Projekte und hilfsbedürftige Menschen ein.

Durch das Sammeln von Spenden will man den Geschädigten der Flutkatastrophe direkt und unkompliziert vor Ort helfen. Josef Obraczka, 2. Vorsitzender des Vereins, bedankte sich für die Anteilnahme: „Die Spendenbereitschaft ist enorm groß, viele Personen, Firmen, Stiftungen und jetzt auch die Bayerische Polizei denken an unsere Hochwassergeschädigten. Wir sind allen für ihr soziales Engagement sehr dankbar“. Durch die Spende will das 72. Ausbildungsseminar einen Wert zum Ausdruck
bringen, der bei der gesamten Bayerischen Polizei groß geschrieben wird: Hilfsbereitschaft für alle, die in Not sind.

Ein Bericht von PM-Anw. Jonas Schwindl, 72. Ausbildungsseminar

Kommentare