Jubeln für die Bob- und Skeleton-Stars

Schönau am Königssee - Sie heißen Anna, Alisa, Lukas und Gerome und können die Bob- und Skeleton-WM am Königssee kaum erwarten. Nicht nur, weil sie einen Tag schulfrei bekommen...

"Wir feuern die USA an", freuen sich die vier Schüler der 6b am CJD-Gymnasium. "Weil wahrscheinlich wenig Fans aus den USA an der Bahn sein werden", erklärt Anna. "Und weil sie gut sind", ergänzt Alisa.

Die vier Schüler sind Teil eines Projektes, das an zehn Schulen im Landkreis durchgeführt wird. "Wir haben uns bewusst für Fan-Kooperation entschieden - Deutschland und eine andere Nation immer mit dazu -, dass man sportart- und länderübergreifend einfach dieses Fest feiert", erklärt Lehrerin Carola Berk.

Ursprünglich kam die Idee dafür vom BSD, der an den 'publikumsarmen' Wettkampftagen mit den Schülern Stimmung an die Bahn bringen will und gleichzeitig die Jugendlichen für den Sport im Eiskanal begeistern möchte. Emilia und Kathrin sind bereits jetzt aufgeregt, was sie am 18. und am 25. Februar beim Zweier-Bob Damen und Skeleton Herren alles erwartet. "Wir bereiten für die Anfeuerung von Kanada Fragen vor, da uns ein Sportler besucht, wir lernen die Hymne in Musik und wir werden wahrscheinlich Bilder und Plakate in Kunst malen."

Es hat also nicht nur der BSD etwas davon, wenn die Schüler für Gastfreundschaft und Interesse am Spitzensport die verschiedenen teilnehmenden Nationen anfeuern. Auch in der Schule lernen die Kinder mit Begeisterung alles über 'ihr' Land. Zwei Wochen haben die rund 1000 Schüler noch Zeit, dann beginnt die Bob- und Skeleton-WM. Bis dahin wird es an der Grundschule Thundorf, der Mädchenrealschule St. Zeno, der Hauptschule Bad Reichenhall, der Grundschule Bayerisch Gmain, dem CJD-Gymnasium, der Grundschule Feldkirchen, der Grundschule Ramsau, der CJD-Realschule, der Grundschule Schönau am Königssee und der Knabenrealschule Freilassing kein anderes Thema mehr geben außer Italien, Schweiz, Deutschland, Kanada, Russland, Japan und Lettland.

Christine Zigon

Rubriklistenbild: © cz

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser