Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Skiunfall am Jenner: 18-Jährige schwer verletzt

Schönau am Königssee - Skiunfall am Jenner: Ein holländischer Skianfänger (19) konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und stieß mit einer 18-Jährigen zusammen. Auch der Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Am Donnerstagnachmittag ereignete sich am Jenner ein Skiunfall, bei dem eine 18-jährige Schülerin aus Norddeutschland schwer verletzt wurde.

Ein 19-jähriger holländischer Staatsangehöriger befuhr mit hoher Geschwindigkeit die Hauptabfahrt in Richtung Mitterkaseralm. Im Kreuzungsbereich oberhalb der Mitterkaseralm, dem sogenannten „Stachus“, konnte er aufgrund seiner dem skifahrerischem Können nicht angepassten Geschwindigkeit nicht rechtzeitig abbremsen und fuhr der am Pistenrand sitzenden Snowboardfahrerin in den Rücken. Die junge Frau wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Rettungshubschrauber Heli 6 ins Krankenhaus nach Bad Reichenhall verbracht.

Gegen den holländischen Skifahrer wurde ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Wie sich im Laufe der Ermittlungen herausstellte, stand der junge Mann erst den vierten Tag auf Skiern.

Pressemittteilung Polizei Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Kommentare