Impf-Engpass auch im BGL

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden/Landkreis - Im BGL regt sich wegen der Impfung gegen die Schweinegrippe allmählich Unmut. Trotz inzwischen hoher Bereitschaft, sich impfen zu lassen, gibt es auch im Berchtesgadener Land zu wenig Impfstoff.

Aber es ist v.a. in den einzelnen Arztpraxen nur eine sehr begrenzte Menge Impfstoff vorhanden. Von echten Engpässen spricht z.B. der Bischofswieser Arzt Dr. Klaus Boha: er müsse derzeit reihenweise Patienten vertrösten, weil er nicht genügend Impfstoff habe.

Weil die Impfungen in Bayern derzeit vielerorts nur erschwert möglich sind, versuchen immer mehr Bayern ihr Glück in Österreich.

Dort kann sich allerdings, wie berichtet, nur impfen lassen, wer entweder in Österreich einen Wohnsitz hat oder dort arbeitet. Andernfalls wird man abgewiesen.

Boha widersprach übrigens all jenen heftig, die den österreichischen Impfstoff für den besseren halten. Der Impfstoff, der in Deutschland verwendet werde, sei bereits wesentlich länger und intensiver auf mögliche Nebenwirkungen getestet worden.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser