Jugendheim wird umgewidmet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Franz Rasp freut sich auf das neue Angebot für die Berchtesgadener Vereine.

Berchtesgaden - Das Jugendheim in Berchtesgaden ist umgewidmet worden. Die Gemeinderäte haben das am Montagabend einstimmig beschlossen.

Das Jugendheim in der Mittelschule Berchtesgaden ist ab sofort ein Haus der Vereine. "Wir haben da unten Räumlichkeiten, die eigentlich brach liegen", erklärte Bürgermeister Franz Rasp im BGLand24-Interview. Allein die Schule nutzte sie derzeit zur Mittagsbetreuung.

Jetzt sollen die Vereine angeschrieben werden und ihnen die Räumlichkeiten angeboten werden. "Aus den verschiedenen Wünschen erstellen wir dann einen Belegungsplan", so Rasp. Damit soll eine bessere Ausnutzung der ungenutzten Räumlichkeiten erreicht werden.

Bautechnisch würde sich erst einmal nichts verändern, so Rasp weiter. Die Räume seien in Ordnung und würden höchstens an die Bedürfnisse der Vereine angepasst.

Die offene Jugendarbeit in Berchtesgaden dagegen soll neu arrangiert werden. In den kommenden Sitzungen des Gemeinderates werde darüber beraten, erklärte der Bürgermeister. Auch Gespräche mit den anderen Gemeinden über ein Miteinander sollen geführt werden, dann könne man auch über neue Räumlichkeiten diskutieren.

Christine Zigon

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser