Bayern-Fan weiht "Haus der Berge" ein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden - Bei der Eröffnung im neuen Nationalparkzentrum "Haus der Berge" ließ es sich Ministerpräsident Horst Seehofer nicht nehmen, Flagge für seinen FCB zu zeigen.*Neu: Video*

Doch an diesem Freitag stand nicht das Champions League-Finale im Vordergrund, sondern das neue "Haus der Berge". Rund 19 Millionen Euro hat das Nationalparkzentrum mit Blick auf die Berchtesgadener Bergwelt gekostet, wobei das Umweltministerium für den Löwenanteil selbst aufkam. Das "Haus der Berge" setzt sich aus drei Einheiten zusammen: Dem Informationszentrum mit interaktiver Ausstellung, dem Bildungszentrum für Gruppen und Schulklassen und einem vielseitigen Außengelände, das unterschiedliche Lebensraumthemen aufgreift.

Auch die politische Prominenz, wie Horst Seehofer, Dr. Marcel Huber und Dr. Peter Ramsauer, ließ es sich bei der Eröffnung am Freitag nicht nehmen, einen Rundgang durch die Räumlichkeiten zu machen. Sichtlich begeistert meinte der Ministerpräsident: "Das 'Haus der Berge' ist ein Edelstein. Hier für die engere Heimat, aber auch für die Menschen aus Bayern und darüber hinaus."

Schlüsselübergabe mit Kletter-Einlage

Doch bevor das Nationalparkzentrum besichtigt werden konnte, musste natürlich erstmal der Schlüssel übergeben werden. Und dieser hing in luftiger Höhe an einer Wand im Empfangsraum vom "Haus der Berge". Da musste erstmal ein tüchtiger Kletterer her, der den Schlüssel da wieder runterholt. Und wer wäre dafür besser geeignet als Thomas Huber von den Huberbuam. Todesmutig bestieg er die Bretterwand an der Innenfassade des Nationalparkzentrums und pflückte den symbolischen Türöffner vom Karabiner. Die rund 400 Besucher kamen aus dem Staunen gar nicht mehr heraus.

Das "Haus der Berge" ist eröffnet

Probebetrieb nach Maß

Aber nicht nur die gelungene Kletter-Einlage von Thomas Huber gab anlass zur Freude. Auch der zweiwöchige Probebetrieb des Nationalparkzentrums war für alle Beteiligten ein voller Erfolg, berichtet Carolin Scheiter von der Nationalparkverwaltung Berchtesgaden: "Allein in der Ausstellung waren rund 4000 Besucher." Auch das Feedback der Gäste sei durchweg positiv gewesen, so Scheiter. "Wir sind sehr zufrieden, wie der Probebetrieb gelaufen ist."

Rundgang durch das "Haus der Berge"

Rundgang durch das "Haus der Berge"

Rubriklistenbild: © ps/Nationalparkverwaltung Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser