„Haus der Berge“ erst 2014 fertig?

+
Das Haus der Berge erst 2014? „Nein“, sagt Ulrich Brendel vom Nationalpark. Bereits Anfang 2013 soll eröffnet werden.

Berchtesgaden - Ist der Fertigstellungstermin des „Hauses der Berge“ in weite Ferne gerückt? Auf den ersten Blick möchte man das meinen...

In einer Anfrage im öffentlichen Teil der jüngsten Bauausschusssitzung erkundigte sich Gemeinderat Lorenz Staudinger (CSU) darüber, bis wann die Fertigstellung des „Hauses der Berge“ geplant sei.

Berchtesgadens Bürgermeister Franz Rasp teilte mit, dass im Jahr 2012 die meisten Rohbauarbeiten sowie die Fassadengestaltung abgeschlossen werden sollen“, so das Protokoll des Bauausschusssitzung. Im Jahr 2013 stünden die Innenausbauarbeiten sowie die Fertigstellung der Gesamtanlage auf dem Arbeitsplan. Bis spätestens 31. Dezember 2014 solle das „Haus der Berge“, das derzeit vom Freistaat Bayern errichtet wird, fertiggestellt sein, so Rasp. Das fordert zumindest der Durchführungsvertrag zum Bebauungsplan, in dem sich der Freistaat Bayern verpflichtet hat, das Umweltbildungs- und Informationszentrum bis dahin abzuschließen.

Ulrich Brendel, der beim Nationalpark Berchtesgaden Projektleiter für das „Haus der Berge“ ist, sagt, dass das Datum nur theoretisch richtig sei: „Wir werden aber definitiv viel früher fertig“, weiß er. Bis Ende 2012 schon soll das 19 Millionen Euro teure Projektabgeschlossen sein. Inklusive Fassadengestaltung, Fertigstellung der Außenanlagen und des Innenausbaus. Für das Frühjahr 2013 ist dann die offizielle Eröffnung geplant. „Wir befinden uns absolut im Zeitplan“, so Brendel.

kp

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser