"Handwerk" übergroß

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Riesenhand soll in den nächsten Wochen im Schulinnenhof an der Berufsfachschule für Holzbildhauerei und Schreinerei des Landkreises Berchtesgadener Land aufgebaut werden.

Berchtesgaden - Ein ganz besonderes Machwerk entsteht derzeit an der Berufsfachschule für Holzbildhauerei und Schreinerei des Landkreises Berchtesgadener Land: eine Riesenhand.

Schulleiter Norbert Däuber möchte damit den Schulinnenhof aufwerten und zeigen: „Bei uns wird Handarbeit gemacht“, wie er sagt.

Indes ist die „Riesenhand“ den Schnitzschülern keine Unbekannte. Ziert eine in die Jahre gekommene Holzversion doch seit über zehn Jahren den Schulinnenhof: „Diese ist nun aber morsch“, sagt Däuber. Dessen Vorgänger, Gerhard Passens, hatte der Schule das hölzerne Werk überlassen. Und weil er die morsche Variante ersetzt haben möchte, entschloss sich Schulleiter Däuber dafür, eine neue überdimensionerte Fassung entstehen zu lassen. „Wir haben die größte Fichte von den Bayerischen Staatsforsten im Umkreis erhalten“, erzählt er stolz. Aus dem Baumstamm, sechs Meter lang, entsteht nun „Die Hand“. Ein Schnitzschüler aus dem zweiten Lehrjahr hat den Auftrag erhalten. Mit der Kettensäge geht er an sein Werk, arbeitet nach und nach die einzelnen Finger heraus. „Die Hand muss deshalb so groß werden, dass sie auch von der Straße gut sichtbar ist“, sagt Däuber. In etwa einer Woche dürfte die Hauptarbeit beendet sein, dann wird das Einzelstück seinen zukünftigen Platz einnehmen.

kp

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser