Grundstein für "Haus der Berge" gelegt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden - Das Fundament ist gelegt, den Grundstein des "Haus der Berge" hat am Montagnachmittag der bayerische Umweltminister Markus Söder gesetzt, der nach Berchtesgaden gekommen war.

Auf 1400 Quadratmetern entsteht ein Umweltbildungs- und Informationszentrum - ein "Dreiklang aus begehbarer Ausstellung, praktischen Werkstätten für die Umweltbildung und Außengelände". Umweltminister Söder betonte die enorme Wichtigkeit des 19-Millionen-Euro-Projektes.

Zusätzliche finanzielle Unterstützung in Höhe von 800.000 Euro für das ambitionierte Projekt kommt von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). DBU-Generalsekretär Dr. Fritz Brickwedde überreichte gemeinsam mit Söder die Förderbewilligung an den Leiter des Nationalparks, Dr. Michael Vogel.

Grundsteinlegung für das "Haus der Berge"

Das "Haus der Berge" soll auch "Haus der Heimat" sein, so Söders eigentlicher Versprecher, über den sich der Bürgermeister des Marktes Berchtesgaden, Franz Rasp, freute. Gemeinsam mit Landrat Georg Grabner legten Rasp und Söder den Grundstein. Bis Ende 2012 soll das "Haus der Berge" fertiggestellt sein.

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser