Große Überraschung im Marktgemeinderat

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Fußgängerzone rund um den Weihnachtsschützenplatz muss dringend saniert werden.

Berchtesgaden - Rolle rückwärts im Berchtesgadener Marktgemeinderat beim Thema „Fußgängerzone“: Der Gemeinderat möchte nun doch weitgehend an einer Planung festhalten, die er letzte Woche mehrheitlich abgelehnt hat.

Dazu fällten die Gemeinderäte einen einstimmigen Grundsatzbeschluss.

Wer nach der turbulenten und emotionalen Sitzung der Vorwoche erneut etwas Ähnliches erwartet hatte, der wurde enttäuscht: die Gemeinderäte hoben einstimmig ihren Beschluss der Vorwoche auf. Vielmehr wollen sie nun doch im Wesentlichen auf die Planung des Städteplaners Brennecke zurückgreifen – mit einigen Änderungen z.B. beim Bodenbelag. In offenbar langwierigen Gesprächen unter den Gemeinderäten war es möglich, sich zu einem Kompromiss durchzuringen. Das war auch nötig, denn das Über-den-Haufen-schmeissen der Planungen in der Vorwoche hatte für viel Kritik und auch Häme in der Öffentlichkeit gesorgt.

Brennecke soll nun also die Planung nach den Wünschen der Gemeinderäte überarbeiten. Ein Zuschussantrag soll zügig gestellt werden, letzte Feinheiten sollen in weiteren Sondersitzungen beschlossen werden. Laut Bürgermeister Franz Rasp soll die Fußgängerzone plangemäß im Frühjahr 2010 fertig sein.

Bayernwelle SüdOst

Lesen Sie hierzu auch:

Hitzige Diskussion und überraschende Entscheidung

Schönheitskur für Fußgängerzone

Helle Pastelltöne und ruhige Strukturen

Jetzt geht‘s ins Detail

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser