Das große Tourismusprojekt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Im Bereich neben der Seestraße sollen Gebäude verschwinden. Darunter auch das ehemalige Asylanten-Heim.

Schönau am Königssee - Die Planung für das angestrebte Tourismusprojekt im Berchtesgadener Land soll 2012 abgeschlossen sein.

Bürgermeister Stefan Kurz: „Das größte Tourismusprojekt im Berchtesgadener Land.“

Einen „großen Schritt nach vorne gemacht“ habe das Hotelprojekt am Königssee, in dem mehrere Gebäudekomplexe entstehen sollen, so Schönau am Königssees Bürgermeister Stefan Kurz, der kürzlich, am Rande einer Veranstaltung, Großes ankündigte. „Wir werden in den nächsten Wochen in die Planungsphase für dieses Projekt einsteigen“, sagte Kurz. Bereits im Jahr 2012 sollen die Planungen „soweit abgeschlossen sein, dass der Realisierung nichts mehr im Wege steht“, sagte Kurz weiter. In den Jahren 2013 und 2014 könnte der Großbau umgesetzt werden, wenn alles nach Kurz’scher Vorstellung verläuft. Das angestrebte „Tourismusprojekt ist das größte, das jemals im Landkreis Berchtesgadener Land stattgefunden hat.“

Mit der Umsetzung des Konzeptes, innerhalb dessen eine große Hotelanlage am Königssee verwirklicht werden soll, „wird nicht nur der Bereich neben der Seestraße neu gestaltet, sondern es wird dem Tourismus in der gesamten Region einen großen Schub nach vorne geben“, so Kurz. So soll etwa das ehemalige Asylanten-Heim neben weiteren Gebäuden am Königssee abgerissen werden. „Ich freue mich schon auf diese Aufgabe“, freute sich der Gemeindechef vor zahlreichen Zuhörern.

kp

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser