Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gerichtsprozess: Entgleisung beim Krampuslauf

Berchtesgaden -  Zwei Männer haben am Rande des diesjährigen Krampuslauf eine junge Frau tätlich angegriffen und sexuell genötigt. Nun landet der Fall vor dem Amtsgericht Laufen:

Zwei junge Männer aus Berchtesgaden sollen sich am Rande eines Krampuslaufs eine üble Entgleisung geleistet haben. Deshalb

Lesen Sie mehr zum Thema:

Der Krampus

stehen die beiden heute in Laufen vor dem Amtsgericht. Es war vor einem traditionellen Krampuslauf in Berchtesgaden. Die beiden Krampusse sollen laut Staatsanwaltschaft auf eine junge Frau losgegangen sein, die Fotos von den Krampussen machen wollte. In der Anklage heißt es, sie hätten die Frau zu Boden gestoßen. Dann soll einer der beiden sie mit Schnee eingerieben haben. Damit aber nicht genug: anschließend soll der Mann der jungen Frau die Zunge in den Mund gesteckt und die Beine in eindeutiger Weise auseinandergedrückt haben. Die Staatsanwaltschaft sieht den Tatbestand der sexuellen Nötigung als erfüllt an. Deshalb hat sie beide Männer angeklagt. Heute bekommen sie am Amtsgericht Laufen ihren Prozess.

Quelle: Bayernwelle Südost

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare