Georg Fahrenschon weiht Fahrgastschiff ein

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Schönau am Königssee - Ein weiteres Fahrgastschiff wurde am Königssee feierlich in Betrieb genommen. Der Bayerische Finanzminister Georg Fahrenschon war sichtlich begeistert.

Der Bayerische Finanzminister Georg Fahrenschon, der die Taufansprache hielt, freute sich gemeinsam mit der Landesrätin des Bundeslandes Salzburg, Tina Widmann, dem Geschäftsführer der Bayerischen Seenschifffahrt GmbH, Walter Stürzl, dem Bürgermeister von Maria Alm, Alois Gadenstätter, sowie Schönau am Königssees Bürgermeister Stefan Kurz über das neue Elektromotorboot.

Georg Fahrenschon am Königssee

"Ich wünsche seiner Besatzung sowie den zukünftigen Fahrgästen allzeit gute Fahrt und eine Handbreit Wasser unter dem Kiel“, sagte Georg Fahrenschon. Mit dem neuen Boot verfügt die Schifffahrt Königssee wieder über 18 elektrisch betriebene Fahrgastschiffe.

Das neue Fahrgastschiff am Königssee

Das 19,5 Meter lange und 3,50 Meter breite Schiff kann bis zu 93 Personen mit maximal 12 Kilometer pro Stunde über den Königssee befördern. Das in etwa 7800 Stunden erbaute Schiff kostete rund 500.000 Euro, die allein von der Bayerischen Seenschifffahrt GmbH getragen werden, wie Fahrenschon verdeutlichte.

kp

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser