Gedenktafel gegen das Vergessen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Berchtesgaden - Die dritte Infanteriedivision der US Army hat dem inneren Landkreis Berchtesgadener Land eine Gedenktafel gestiftet. Sie soll das Vergessen der Vergangenheit verhindern.

"Am 4. Mai 1945 befreite die 3. US-Infanteriedivision das Berchtesgadener Land von der Herrschaft des NS-Regimes. Die Übergabe des Landkreises erfolgte durch Herrn Landrat Jacob. An dieser Stelle marschierten die US-Streitkräfte in Berchtesgaden ein und verblieben dort 50 Jahre. Die Erinnerung an diese Jahre der Freundschaft und des Friedens besteht noch heute über den Atlantik fort." So steht es auf der Gedenktafel an der Villa Kanzel.

Die Tafel wurde von der Society of the third Infantry Division gestiftet. Präsidentin Monika Stoy blickte bei einer kleinen Feierstunde zurück: "Es ist schwer zu glauben, dass gerade hier der Krieg beendet wurde. Weit weg von der Hauptstadt Berlin. Vor allem da wohl wenigen der Unterschied zwischen Berchtesgaden und dem Obersalzberg klar gewesen sein dürfte."

Berchtesgaden: Gedenktafel enthüllt

Schnell hätten die Soldaten aber gemerkt, was für freundiche Menschen in Berchtesgaden leben. "Freundschaften werden heute noch von Kindern und Kindeskindern gepflegt", freut sich Stoy. Deshalb sei es auch so wichtig, eine Gedenktafel an die schlimme Zeit des zweiten Weltkriegs aufzustellen. "Wir dürfen nicht vergessen", forderte die Präsidentin auf.

Vergessen werden die vier Veteranen - Charles P. Murray, William E. Ryan, Charles Phallen und Murray Simon -, wohl nie. Sie waren glücklich, der Enthüllung der Gedenktafel beiwohnen zu dürfen und bedankten sich bei den Bürgermeistern der fünf Gemeinden im inneren Landkreis mit einer US-Flagge. Berchtesgadens Bürgermeister Franz Rasp überreichte ihnen im Gegenzug die Bayerische Fahne. Er betonte in seiner Rede, dass die Gedenktafel für die fünf Gemeinden eine Erinnerung sei, warum sie seit 65 Jahren in Ruhe und Frieden leben könnten.

red-bgl24/cz

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser