Für den ganzen Landkreis im Einsatz

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden - Bei so genannten Flächelagen wird die Kreiseinsatzzentrale Berchtesgadener Land die Integrierte Leitstelle Traunstein unterstützen. Am Montag wäre es fast zum ersten Einsatz gekommen.

Insgesamt sieben Muren sind am Montagvormittag zwischen Bad Reichenhall und Schneizlreuth abgegangen. Wären noch an anderen Stellen im Berchtesgadener Land oder in den Landkreisen Traunstein, Mühldorf oder Altötting ähnliche Fälle aufgetreten, hätte die ILS die Einsatzbetreuung an die KEZ übergeben können und müssen.

Die KEZ im Feuerwehrgerätehaus Berchtesgaden unterstützt die ILS nämlich dann, wenn so genannte Flächenlagen wie beispielsweise großflächige Unwetter auftreten. "Dann gehen bei der ILS innerhalb kürzester Zeit mehr als 100 Notrufe ein", erklärt der Kommandant der Feuerwehr Berchtesgaden, Anton Brandner. "Die ILS alarmiert dann und wir übernehmen die weitere Betreuung der Einsätze."

Das heißt, die Lagemeldungen der Einsatzkräfte, wie es vor Ort aussieht, was gemacht wird und und und. Sollten weitere Einsatzkräfte gebraucht werden, alarmiert die KEZ natürlich auch nach. In der Fachsprache nennt sich diese Arbeit "Disposition". Die Einsätze werden in Berchtesgaden also priorisiert und dokumentiert. Eine Arbeit, die die ILS bei großen Unwettern oder ähnlichem gar nicht mehr bewältigen könnte.

Dafür, die Kreiseinsatzzentrale bei der Feuerwehr Berchtesgaden einzurichten, sprachen eigentlich zwei Gründe. "Wir sind die mitgliederstärkste Feuerwehr im Landkreis mit über 200 Aktiven", betont Brandner. "Und 1998 nach dem Unwetter in Maria Gern haben wir viele Leute zu Funkern in der Zentrale ausgebildet."

Insgesamt 25 Männer und Frauen können demnach in der KEZ zum Einsatz kommen. Allerdings hoffen natürlich alle Beteiligten, dass ihr Einsatz so schnell nicht gebraucht wird.

red-bgl24/cz

Rubriklistenbild: © cz

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser