Bei Gamsjagd abgestürzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Marktschellenberg - Einsatzkräfte der Bergwacht Marktschellenberg und der Canyon-Rettungsgruppe von Berg- und Wasserwacht haben am Mittwochabend einen Jäger aus der Almbachklamm gerettet.

Der Jäger war zusammen mit einem Jagdgast im Bereich der Almbachklamm unterwegs. Nachdem sie eine Gämse geschossen hatten, wollten sie zum erlegten Tier im Hang absteigen. Dabei stürzte der 71-Jährige laut Zeugen rund 14 Meter tief ab.

Nach erster Einschätzung durch die Bergwacht hatte er Glück im Unglück und kam mit leichten Verletzungen davon. Der Jagdgast kam alleine nicht mehr von der Stelle und konnte dem Abgestürzten nicht helfen, weshalb er gegen 17.35 Uhr bei der Rettungsleitstelle Traunstein einen Notruf absetzte.

Die sofort alarmierten Einsatzkräfte von Bergwacht und Wasserwacht stiegen in die Klamm ein und brachten die beiden Jäger zurück auf den befestigten Weg. Sie wurden bis zum Parkplatz an der Kugelmühle begleitet, von wo der leicht verletzte 71-Jährige ins Kreisklinikum Berchtesgaden gebracht wurde. Insgesamt waren drei Einsatzkräfte der Bergwacht Marktschellenberg und vier Canyon-Retter fast zwei Stunden lang gefordert.

Mehr Einsätze der Bergwacht Marktschellenberg:

Österreicherin stürzt am Untersberg ab

Kletterer vom Blausandpfeiler gerettet

Erschöpftes Ehepaar aus Klettersteig gerettet

Erneut Rettungseinsatz in Almbachklamm

Schwierige Rettung aus Klettersteig am Untersberg

Rubriklistenbild: © BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser