200 fleißige Bienchen am Werk

+
In sämtlichen Räumen im Hotel Edelweiss wuselt es wie in einem Bienenstock.

Berchtesgaden - Noch vor gut einem halben Jahr klaffte mitten im Markt Berchtesgaden ein großes Loch. Jetzt befindet sich dort ein überdimensionaler Bienenstock.

Dieser Bienenstock nennt sich Hotel Edelweiss und soll Ende Mai seine Pforten öffnen. Die Anfragen und Buchungen laufen bereits auf Hochtouren, deshalb muss das Hotel bis 20. Mai fix und fertig sein. Dann dürfen in einer Probewoche die ersten Gäste das Haus besuchen. Ab 28. Mai soll dann der normale Betrieb laufen und das mit rund 100 Mitarbeitern.

Genau aus diesem Grund sind derzeit 200 Bauarbeiter im Inneren des Hotels beschäftigt. Sie verlegen Leitungen, installieren alle nötigen Anschlüsse, verlegen Böden und und und. Betritt man den Hotel-Bau kommt man sich tatsächlich vor wie in einem Bienenstock. Vor allem im Erdgeschoss - in dem verschiedene Stuben, ein Restaurant und die Küche entstehen - herrscht buntes Treiben. Ein Laie kann dabei nur fasziniert zusehen. Die Arbeiten an dem Riesen-Projekt laufen problemlos nebeneinander her und so kann man mit bloßem Auge schon erahnen, wie es im Hotel Edelweiss mal aussehen soll.

Bienenstock Hotel Edelweiss

In den beiden Untergeschossen sind Technikräume, eine Vorküche und Kühlräume untergebracht - die hauseigene Tiefgarage nicht zu vergessen. Sie schließt an die öffentliche unter dem Kurhaus an. In den Obergeschossen sind die Zimmer untergebracht. Sie sind teilweise schon mit Fußboden ausgestattet und auch die Badezimmer sehen durchaus schon nach Badezimmern aus. Das Highlight des Hotels befindet sich aber auf dem Dach. Neben dem Wellnessbereich mit Saunen, Whirlpool und Schwimmbecken wird es dort ein Dach-Restaurant mit Aussichtsterrasse geben.

Als Besucher kommt man auf der Baustelle schon aus dem Staunen nicht mehr heraus. Rund herum sind große Fenster und überall bietet sich ein traumhaftes Panorama. Erst jetzt versteht man den Besitzer Peter Hettegger, warum er sein Hotel unbedingt in Berchtesgaden bauen wollte.

red-bgl24/cz

Mehr zum Hotel Edelweiss gibt es hier.

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser