Familienkonzert am Obersalzberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Stephan Hüfner, Christoph Karbacher (Festausschuss-Leiter "200 Jahre Berchtesgaden bayerisch") und Claus Geißelmann freuen sich auf das Familienkonzert am Obersalzberg.

Berchtesgaden - "Ein Hotel ist ein Ort der Begegnung", erklärt der Direktor des Intercontinental Berchtesgaden Resort, Claus Geißelmann, die Idee eines Familienkonzertes mit der Bad Reichenhaller Philharmonie.

Philharmonie-Intendant Stephan Hüfner holt weiter aus: "Die Bad Reichenhaller Philharmonie spielt seit Jahren unter dem Motto Begegnungen. Sie existiert seit bald 150 Jahren und ist mittlerweile eine feste Kulturstätte in der Region." Der "Markt" Berchtesgaden sei die Philharmonie lange nichts angegangen, da die Gemeinde im Sommer ein eigenens Kurorchester engagiert hatte. Mittlerweile seien die Bad Reichenhaller aber auch in Berchtesgaden ein gern gesehener Gast, weswegen die Idee des Familienkonzertes geboren sei, so Hüfner.

Anlässlich der "200 Jahre Berchtesgaden bayerisch"-Feierlichkeiten wird die Idee eines Familienkonzertes am Obersalzberg jetzt in die Tat umgesetzt. Am 5. September erwarten die Bad Reichenhaller Philharmonie und das Intercontinental Berchtesgaden Resort die Besucher auf der so genannten "Mountain Gallery" oberhalb des Hotel Zum Türken. "Die Bühne für die Musiker wird überdacht sein, für die Gäste stellen wir Bänke auf", berichtet Geißelmann von den Vorbereitungen. "Die Besucher dürfen natürlich auch ihre Picknickdecken und -körbe mitnehmen." Außerdem habe man mit dem Berggasthof Obersalzberg und dem Windbeutelbaron Partner, die die Besucher vor und nach dem Konzert besuchen könnten, so der Hotel-Direktor.

Während dem Konzert werden die Zuhörer auch kaum weg wollen. ""Das Konzert soll ein ganzheitliches Erlebnis werden", schürt Hüfner bereits jetzt die Begeisterung. "Wir wollen die verschiedenen Altersgruppen ansprechen und bekannte Stücke spielen." So dürfen die Kinder beispielsweise auf die Bühne kommen und die Musik hautnah erleben. Außerdem soll es ein Musikrätsel und einen "Showdown" geben, bei dem die Besucher mittanzen und mitsingen sollen. "Wir wollen Musik vermitteln", so das Motto der Philharmonie.

Die Schirmherrschaft für das Familienkonzert am 5. September ab 11 Uhr übernimmt Thomas Goppel. Der ehemalige Bayerische Wissenschaftsminister wird selbst kommen, um die Musik der Philharmonie zu erleben, die damit eine Brücke zum Ausflugsziel Obersalzberg und der "200 Jahre Berchtesgaden bayerisch"-Feier schlagen will.

"Viele Einheimische waren noch nie am Obersalzberg", stellt Geißelmann fest. "Auch die Salzburger wissen nicht unbedingt, was es hier zu erleben gibt." Mit ein Grund, warum sowohl die Bad Reichenhaller Philharmonie und das Intercontinental Berchtesgaden Resort das Familienkonzert am Obersalzberg zu einer Dauereinrichtung machen wollen. Jetzt muss am 5. September nur noch der Wettergott mitspielen, dann steht dem nichts mehr im Wege.

red-bgl24/cz

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser