Für den besseren Biss

+
Prof. Dr. Karl Entacher sprach über virtuelle Zahnimplantate.

Berchtesgaden - In einem virtuellen Vortrag sprach Prof. Dr. Karl Entacher über neue Behandlungsmethoden in der Zahnmedizin. So sollen Zahnleiden entfallen:

Darüber, wie Zahnimplantate virtuell eingesetzt werden, sprach Prof. Dr. Karl Entacher von der Fachhochschule Salzburg im Forschercafé des Schülerforschungszentrums. Dabei wird aus einer Computertomographie-Aufnahme ein 3D-Modell des Kiefers erstellt. Darin kann dann das 3D-Modell eines Implantats eingesetzt werden.

In einem nächsten Rechenschritt – so zeigte es Professor Entacher - ist es möglich, Spannungen im Knochen und im Implantat zu bestimmen, genauso, wie sie beim menschlichen Kauen auftreten. Eine falsche Anpassung des Implantats, die an den auftretenden Spannungen sichtbar wird, könne zur Rückentwicklung des Kieferknochens führen.

Die Forschung der Wissenschaftler sei also für die Lebensdauer der Implantate von großer Bedeutung, so das Fazit des Kieferexpertens.

kp

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser