Exkursion in die Entwicklungsumgebung GATE

+
Zeigten viel Wissensdurst: Die angehenden Doktoranden der internationalen Max-Planck Forschungsschule an der Ludwig-Maximilian Universität in München.

Berchtesgaden - Eine internationale Studentengruppe von Doktoranden in Physik und Astronomie besuchte kürzlich die Galileo Test- und Entwicklungsumgebung GATE in Berchtesgaden.

Der Ausflug nach Berchtesgaden war Teil des Programms zur Ausbildung der angehenden Doktoranden, das von der internationalen Max-Planck Forschungsschule an der Ludwig-Maximilian Universität in München für hochqualifizierte junge Wissenschaftler aus allen Länder weltweit angeboten wird.

Die Studenten zeigten sich sehr interessiert an der Funktionsweise der Satellitennavigation im Allgemeinen und an der Funktion der Galileo-Testumgebung in Berchtesgaden im Speziellen interessiert. Der betreuende Service-Ingenieur der Betreiberfirma IFEN GmbH konnte aufgrund der guten Wetterbedingungen den Studenten alle acht Sendestationen auf den Berggipfeln zeigen. Anhand einer kurzen Präsentation wurde anschließend die Funktion der zertifizierten, ortsgebundenen Freifeld-Galileo-Testumgebung erklärt.

kp

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser