Erfahrungsaustausch unter Wildtier-Experten

+
Nationalpark-Leiter Dr. Roland Baier (5.v.r.) sowie die Nationalpark-Mitarbeiter Jochen Grab (3.v.r.) und Annette Lotz (4.v.r.) begleiteten die Gruppe zur neu gestalteten Wildfütterung im Klausbachtal.

Berchtesgaden - Eine 15-köpfige Forschergruppe aus dem Nationalpark Bayerischer Wald besuchte kürzlich den Nationalpark Berchtesgaden zu einem Erfahrungsaustausch.

Berchtesgadens stellvertretender Nationalpark-Leiter Dr. Roland Baier sowie die Nationalpark-Mitarbeiter Jochen Grab  und Annette Lotz begleiteten die Gruppe zur neu gestalteten Wildfütterung im Klausbachtal. Hier erläuterte Dr. Baier die Maßnahmen zum Waldumbau sowie das Konzept zur Wildbestandsregulierung im Schutzgebiet. Annette Lotz und Jochen Grab stellten abschließend in der Nationalpark-Infostelle Hintersee verschiedene Ergebnisse der Wildtierforschung vor.

Pressemitteilung Nationalparkverwaltung Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser