Internationales Einbrecher-Trio

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Objekt der Begierde: Das Alpenhotel Kronprinz.

Berchtesgaden - Drei Einbrecher haben in der Nacht auf Donnerstag ein Hotel in Berchtesgaden heimgesucht. Mittlerweile sind alle drei Tatbeteiligten gefasst. Das internationale Trio wohnt wohl in Salzburg.

Eine aufmerksame Nachbarin vermasselte den drei Einbrechern gehörig die Tour. Etwa um 4 Uhr morgens bemerkte sie zwei vermummte Gestalten, die um das Hotel in der angrenzenden Straße Am Brandholz schlichen. Die Frau reagierte sofort und verständigte die Polizei.

Die anfahrende Streife der Polizei Berchtesgaden stieß dann auf einem Parkplatz in der Nähe auf zwei Männer, die einen schwer beladenen Schubkarren schoben. Nicht nur die Uhrzeit war dafür ungewöhnlich, auch die Art der Ladung. Es handelte sich nämlich um einen Standtresor.

Angesichts des Polizeifahrzeugs ergriffen die Schubkarrenschieber die Flucht und rannten zu Fuß in verschiedene Richtungen. Der Fahrer eines abgestellten BMW mit Salzburger Kennzeichen, der die brisante Fracht offensichtlich aufnehmen sollte, wurde vorerst gestellt und mit Handschellen gefesselt, ihm gelang es aber, sich loszureißen und ebenfalls abzuhauen.

Hier stand der Standtresor, den das Einbrecher-Trio mit einem Schubkarren abtransportieren wollte.

Eine ganze Reihe von Streifenfahrzeugen der umliegenden Dienststellen, unterstützt durch Diensthundeführer und Polizeihubschrauber, wurden für die Fahndungsmaßnahmen zusammengezogen. Eine Stunde später wurde am Bahnhof Berchtesgaden ein Verdächtiger gestellt. Eine weitere Stunde später ging der Polizei ein zweiter Mann am Bahnhof in Bischofswiesen ins Netz. Flüchtig war schließlich nur der Mann, der mit den Händen am Rücken gefesselt fliehen konnte.

Lange dauerte die Flucht des dritten Räubers aber auch nicht. Erneut war es ein aufmerksamer Bürger, der im Radio die Fahndung nach dem geflohenen Einbrecher gehört hatte und einen verdächtigen Mann in der Ramsau bemerkte. Der Verdächtige hatte die Hände vor dem Körper gehalten, an den Handgelenken glänzte etwas Silbernes. Der Zeuge setzte sofort einen Notruf ab. In der Berchtesgadener Straße wurde die verdächtige Person schließlich festgenommen.

Die Kripo Traunstein hat den Fall übernommen. Nach ersten Erkenntnissen hat das Einbrechertrio mit Werkzeug eine Hoteltüre aufgebrochen. In einem Büro hebelten sie dann den etwa 70 Zentimeter hohen Standtresor von der Wandbefestigung und transportierten ihn mit einer Schubkarre ab. Woher die Schubkarre stammt, konnte bisher nicht ermittelt werde. Die Ermittlungen laufen. Geprüft wird auch, ob die Tatverdächtigen für weitere Einbrüche in Frage kommen.

Am Donnerstagnachmittag gab die Polizei bekannt, dass es sich bei den drei festgenommenen Tatverdächtigen um einen 34-jährigen Österreicher, einen 27-jährigen Serben und einen 27-jährigen Albaner handelt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürften alle drei in Salzburg wohnhaft sein.

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser