Doppelter Einsatz für BRK-Wasserwacht

+

Schönau am Königsee - Die Wasserwacht vom BRK war am Königsee gleich zweimal gefordert. Ein 23-jähriger Pole wäre beim Baden beinahe ertrunken.

Gleich zweimal hintereinander war die BRK-Wasserwacht am Sonntag am Königssee gefordert: Nachdem die Berchtesgadener Wasserretter zusammen mit dem Landrettungsdienst in St. Bartholomä einen 40-jährigen Wanderer mit gebrochenem Unterarm versorgt und per Rettungsboot zur Seelände gebracht hatten, wurden sie zu einem Ertrinkungsunfall am Echostüberl gerufen. Die Integrierte Leitstelle Traunstein schickte die Wasserwacht kurz nach 18 Uhr zu einem 40-jährigen Nürnberger, der sich in St. Bartholomä den rechten Unterarm gebrochen hatte.

Doppelter Einsatz für BRK am Königsee

Per Rettungsboot wurden der Berchtesgadener Notarzt und eine Rettungswagen-Besatzung des Roten D-83435 über den See zum Patienten gefahren, der nach medizinischer Erstversorgung im Boot zur Seelände gebracht, in den Rettungswagen umgelagert und in die Kreisklinik Bad Reichenhall eingeliefert wurde. Gegen 19 Uhr mussten die Wasserretter des Roten Kreuzes einem 23- jährigen Polen Hilfe leisten, der beim Baden am Echostüberl plötzlich intern erkrankt und untergegangen war. Zwei Ersthelfer hatten den Mann an Land gerettet, wo er von der Wasserwacht und dem Berchtesgadener Notarzt medizinisch erstversorgt wurde. Zur weiteren Behandlung brachte ihn eine Rettungswagen-Besatzung des BRK in die Kreisklinik Berchtesgaden.

Pressemeldung BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser