Demtschenko unschlagbar - Loch versöhnt

+
Zweimal Bahnrekord an einem Tag: Albert Demtschenko übertraf sich selbst. Links: Armin Zöggeler (2. Platz), rechts: David Möller (3. Platz)

Schönau am Königssee - Nur Statisten waren die deutschen Rodler beim 5. Viessmann Rennrodel Weltcup am Königssee. Der Russe Albert Demtschenko deklassierte die Konkurrenz.

Zweimal fiel der Bahnrekord an der Kunsteisbahn am Königssee. Beim zweiten Mal schlug sich Albert Demtschenko aus Russland selbst. Einfach unaufhaltbar raste er den Eiskanal hinunter und ließ den Weltcup-Führenden Armin Zöggeler aus Italien hinter sich. Dritter wurde der Deutsche David Möller vor seinem Landsmann Andi Langenhan, der sich mit diesem Ergebnis für Olympia qualifiziert hat.

Rennrodler in Action

Nach seinem enttäuschenden ersten Lauf schaffte Lokalmatador Felix Loch eine Verbesserung auf Rang neun. Bei der folgenden Teamstaffel will er seine Mannschaft zum Sieg führen. Für die Damen startet Tatjana Hüfner, im Doppelsitzer sind die Vortages-Sieger Tobias Wendl und Tobias Arlt gesetzt.

red-bgl24/cz

Mehr zum Königssee-Weltcup gibt es hier.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser