Bundesminister Peter Ramsauer spricht in Berchtesgaden

Berchtesgaden - Von Mittwoch bis Freitag treffen sich in Berchtesgaden die wichtigsten deutschen Unternehmen aus der Asphalt-Branche und tagen zu brisanten Themen im Kongresshaus.

Zum Auftakt der öffentlichen Veranstaltung wird am Freitag Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer sprechen. Seine Ausführungen sollen sich um die ständige Herausforderung der Infrastrukturpolitik für Deutschland drehen. Auch die Auswirkungen auf die Bauwirtschaft sowie die aktuelle ökonomische Situation am Bau stehen im Fokus seiner Bewertungen.

Neben dem heimischen Wahlkreisabgeordneten werden weitere zahlreiche prominente Referenten erwartet, so auch Franz Josef Radermacher, Lehrstuhlinhaber für Datenbanken und künstliche Intelligenz an der Universität Ulm, Herbert Bodner, Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, oder Ulrich Klaus Becker, Vizepräsident für Verkehr des ADAC.

Die Inhalte der Tagung sind vielfältig und decken eine breite inhaltliche Themenpalette ab. So stehen verkehrspolitische Bewertungen und Entwicklungen ebenso im Mittelpunkt als auch Themen wie Lärmminderung, Übergang in die Informationsgesellschaft, umweltverträgliche Mobilität, Überbevölkerungsproblematik oder Erhalt einer intakten Umwelt.

Das zweijährig stattfindende Branchentreffen, das vom Deutschen Asphaltverband (DAV) und dem Deutschen Asphaltinstitut (DAI) veranstaltet wird, gilt als das wichtigste Ereignis für die Asphalt herstellende und Asphalt produzierende Industrie.

Pressemitteilung Richter Medienservice

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser